Lehmenkühlers Longier-Brücke für den LG-Zaum

12,00 15,57 

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n. a. Kategorie:

Beschreibung

Ärgernisse machen nachdenklich und erfinderisch! So ist schon der LG-Zaum entstanden. Da wir nach jahrelangem Suchen eigentlich auch ein wenig ärgerlich waren, dass es keine wirklich gute gebisslose Alternative gab! Das Longieren ist ohne Frage eine ausgesprochen nützliche und hilfreiche Trainingsergänzung. Die Doppellongenarbeit mit dem LG-Zaum hat bereits viele begeisterte Anhänger – auch unter den Profis – gefunden.

Das normale Longieren mit dem LG-Zaum

Das normale Longieren mit dem LG-Zaum (als auch das normale Longieren mit Gebissen) war allerdings immer ein Ärgernis. Das Longieren mit dem LG-Zaum funktioniert zwar sehr gut, doch war man ständig gezwungen, bei jedem Handwechsel die Longe umzuschnallen, damit der Zug an der Longe die gewünschte Einwirkung (Stellung) brachte. Nebenbei sind wir große Freunde der sogenannten fliegenden Handwechsel, dies heißt: Wir lassen das Pferd im Schritt, Trab und manchmal sogar im Galopp um uns herum die Hand wechseln. Aus diesem Grund bevorzugten wir bisher zum Longieren eigentlich das normale Stall-, Knotenpunkthalfter oder einen Kappzaum (obwohl der LG-Zaum präziser in der Einwirkung ist).

Warum? Weil wir gerne und häufig die Hand wechseln, was im übrigen einen ausgesprochen gymnastizierenden Effekt und dazu noch eine gesteigerte Aufmerksamkeit des Pferdes zur Folge hat. Handelsübliche Longierbrillen verfehlten hingegen den Sinn und Zweck, weil der nötige Zug an der Longe, um das Pferd entsprechend zu stellen und zu biegen nur sehr schlecht beim Pferd ankommt. Grund: Die Einwirkung bzw. der besagte Zugimpuls in der Mitte der handelsüblichen Longier-Brille ankommt (dies hat häufig ein Verwerfen zur Folge) und es nicht auf die entsprechenden Seitenteile des Rades/Gebisses wirkt, wie es praktikabel wäre.

Darum diese Entwicklung: Die Longier-Brücke ist durch den frei laufenden Einschnallring flexibel und wechselt sogleich mit dem Pferd die Hand, um dann wie notwendig, auf die Seitenteile des Speichenrades/Gebissringes einzuwirken, hält dabei jedoch ein wenig Zug auf das gegenüberliegende Speichenrad des LG-Zaumes/Ring des Gebisses. Somit ist zusätzlich garantiert, dass der Zaum ganz gewiss gerade auf dem Pferdekopf bleibt (und ein Gebiss nicht durch das empfindliche Maul gezogen würde).

Deutlich effektiver als mit einer herkömmlichen Longierbrille

Obwohl die Longier-Brücke nicht dafür entwickelt wurde, wäre so selbst das Arbeiten an der Longe mit einem Gebiss deutlich effektiver als mit einer herkömmlichen Longierbrille (wobei das Longieren mit Wirkung auf das Gebiss grundsätzlich abzulehnen wäre. Es wird jedoch aus Bequemlichkeit sehr häufig praktiziert. Mit der Longier-Brücke würde das Longieren selbst am Gebiss zumindest jedoch für das Pferd etwas verständlicher und angenehmer werden und ist ohne viel Aufwand realisierbar).

Weiteres Highlight: Die Longier-Brücke kann, auf dem LG-Zaum richtig verschnallt (siehe Foto) mit wenigen Handgriffen einen Kappzaum mit flexiblem Longenring machen, der gleichwohl jeden Handwechsel optimal mitmacht. …und spart dazu auch noch den Kauf eines teuren Kappzaumes.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.